Über uns

Über die Entstehung von UNA, ein kurzer Abriss der Geschichte

Das Weingut

Das Weingut von Harald Lehner kultiviert derzeit ca. 80ha eigene Weingärten und hat weitere 20ha unter Vertrag. Große, bekannte Weingüter haben seit vielen Jahren Interesse an den Weinen von Harald Lehner gezeigt, aber um selbst einen Fuß in die neue, moderne Weinwelt zu setzen, haben wir gemeinsam mit ihm eine neue Marke kreiert. So wurde UNA geboren.

Vor kurzem ist die Kellerei in eine neu errichtete Halle in Gols übersiedelt. Seither ist es möglich auch für größere Mengen reibungslose Abläufe ohne jegliche Qualitätsverluste zu gewährleisten. Kellerei und Logistik sind auf dem neuesten Stand der Technik.

Trotz allem Fortschritt kommt aber die Tradition nicht zu kurz.

Aufgrund einer langjährigen, engen Verbindung mit dem Nationalpark Neusiedlersee, ist Golser Wein nicht nur ein Partnerbetrieb des Nationalparks, sondern profitiert auch von den dort ansässigen Weidetieren, wie u. a dem Steppenrind und verschiedenen Pferderassen. Deren Mist landet als Dünger in den Weingärten. Es wird ausschließlich mit natürlichem Abfall gedüngt und es werden keinerlei chemische Produkte verwendet. Auch in der Kellerei wird auf chemische Zusätze verzichtet. Harald Lehner keltert seine Weine selbst und steht für deren Qualität. Dem Zeitgeist verpflichtet sind die Weine von Golser Wein vegan. Tierisches Eiweiß wurde aus dem Kelterungsprozess verbannt, zur Schönung wird nur pflanzliches Eiweiß verwendet. Selbstverständlich ist nachhaltiges Arbeiten ebenfalls ein wichtiger Faktor bei Golser Wein!

Die Region

Die Region Neusiedlersee Seewinkel

Das Weinbaugebiet Neusiedlersee liegt am östlichen Ufer des großen, flachen Steppensees, des Neusiedlersees. Das ausgewiesene Weingebiet erstreckt sich von der Weinstadt Gols im Norden über das flache Gelände des Heidebodens bis hinunter zum Seewinkel neben der ungarischen Grenze. Auf seinen 18.901 Hektar gedeihen eine Vielzahl von Trauben. Seit März 2012 steht der neue Neusiedlersee DAC für fruchtige und harmonische Rotweine der Sorte Zweigelt, die das Klima und den Boden der Region widerspiegeln. Die Weine sind auch mit der zusätzlichen Bezeichnung „Reserve“ entweder als reiner Zweigelt oder als von Zweigelt dominierte Cuvée-Mischung erhältlich. Die DAC-Region Neusiedlersee umfasst den politischen Bezirk Neusiedl am See mit Ausnahme der Gemeinden Winden und Jois. Die Weißweine mit der Ursprungsbezeichnung Burgenland spiegeln ihren schönen Körper und ihre Ausgewogenheit wider, wenn sie als Qualitätswein auf den Markt kommen.

Die führende Weißweinsorten der Region sind Weißburgunder, Chardonnay, Welschriesling sowie weitere aromatische Sorten wie Sämling und Muskat Ottonel.
Auch der berühmte Grüner Veltliner ist hier zu finden, jedoch wesentlich fruchtiger als im Norden, aber sehr aromatisch, mit nicht ganz soviel Säure.

Klima

Südöstlich der österreichischen Hauptstadt Wien bestimmen die ständigen Einflüsse des warmen pannonischen Klimas den Charakter der Weine. Im Gegensatz zu anderen Gebieten ist ein vollerer, runderer Körper charakteristisch für die Weine aus Carnuntum, der Thermenregion und dem Burgenland. In dieser Region zeigt Österreich seine Fähigkeiten in der Rotweinproduktion. Der vollmundige Zweigelt dominiert von Carnuntum bis zum Seewinkel. Die fruchtigen Grünen Veltliner südlich der Donau sind das Ergebnis kürzerer Winterzeit und mehr Sonnenstunden in den Sommermonaten.

Der Boden

Der Boden besteht aus Löss (windgeblasener Schlick, 20-50% Mikrometer, 20% oder weniger Ton, Sand und Caliumcarbonat) und Schwarzboden. Näher am See in Seewinkel finden Sie Kies, Sand und salzigen Boden, der sehr mineralisch ist.

Das Team

Harald Lehner

Die Ursprünge, auf die UNA sich heute beruft, reichen in das Jahr 1995 zurück. Damals gründete der Winzer Harald Lehner ein Weingut namens „Pannonische Weingärtner Neusiedler See.“

Über die Jahre wuchsen Weingut und Kellerei kontinuierlich zu einem der führenden Weinproduzenten in Österreich.

Einige der Marken gehören zu den erfolgreichsten in Österreich und den Nachbarländern.

2007 verkaufte Harald Lehner seine Anteile an den Pannonischen Weingärten, um sich von da an unter ‚Golser Wein’ ausschließlich seinem eigenen Wein zu widmen. Damals entstand seine Marke „Gaudium Vinum Galos“.

Versteckt in diesem Namen ist der lateinische Begriff für Gols, der Weinbauort, in dem sich seine Weingärten großteils befinden.

Harald Lehner ist gelernter Önologe, Weinmacher und Kellermeister aus absoluter Überzeugung. Für ihn standen und stehen hohe Qualität, aber auch ein gutes Preis – Qualitätsverhältnis immer im Vordergrund.

Herr Lehner baut seine Weine selbst an und steht für deren Qualität. Auch im Weingut werden keine chemischen Zusätze verwendet. Unter anderem wurde tierisches Eiweiß vor langer Zeit aus dem Prozess verbannt. Für die Schönung wird nur biologisches Protein verwendet. Die Weine von Golser Wein sind daher vegan und daher dem Geist unserer Zeit verpflichtet. Nachhaltige Arbeit ist ein wichtiger Faktor in unserem Unternehmen.

Große, bekannte Unternehmen interessieren sich seit vielen Jahren für die Weine von Herrn Lehner, aber um in der modernen, anspruchsvollen Welt Fuß zu fassen, schaffen wir eine neue Marke.

Rudolf Trischler

Meine Geschichte, Rudolf Trischler

Schon in der Hotelausbildung kam ich mit Wein in Verbindung, es dauerte jedoch bis 2008, als die Wirtschaftkrise uns traf, dass ich mich auschliesslich dem Wein widmete.

Ich besuchte einige Kurse auf der Weinakademie Rust, um mein Wissen zu intensivieren und arbeitete fortan im internationalen Weinhandel.
Mein Weg führte mich bereits 2013 nach Gols und ich lernte Harald Lehner kennen und schätzen. Von nun an arbeiteten wir vermehrt zusammen und ich kümmerte mich um den Export bei Golser Wein.

Im Jahr 2015 war es soweit, wir wollten etwas Neues, einen attraktiven Label, der junge Leute ansprechen sollte. Modern, jung, spritzig und lebendig sollte dieser aussehen.

Die Konsumenten sollten guten Wein bekommen, der auch leistbar war. Da ich aus langjähriger Erfahrung festellen musste, dass österreichische Namen nicht immer leicht auszusprechen waren, suchte ich nach einem leicht zu merkenden Namen. Unsere Suche führte uns zu UNA, der Name von Sabines Tochter. Das war perfekt, ein einfacher, schöner Name, zu dem wir auch einen persönlichen Bezug hatten.

Die Ideen zur Umsetzung kamen von Sabine Basista, die Erfahrung aus internationalem Handel konnte ich beisteuern und Harald kümmerte sich um den Wein.

UNA war geboren! Die Leichtigkeit des Weins – unser Slogan!

Sabine Basista

Was Sabine mit UNA wine verbindet

Vor einigen Jahren sprach Rudolf mich darauf an, dass er einen neuen Label machen wollte, da er aus seiner Erfahrung im Verkauf wusste, wie wichtig das Erscheinungsbild und Image einer Flasche für den Erfolg war. Ich war und bin im richtigen Leben Architektin und sah darin eine gute Möglichkeit mich in Grafikdesign zu versuchen, was ich immer schon einmal machen wollte. Mithilfe meiner Lieblingsfarbkarte, die eigentlich für Innenraumgestaltung gedacht war, untersuchte ich die unterschiedlichen Farben der Weine und näherte mich unserem heutigen Farbkonzept.

Ich wollte, dass die Label die Farben der Weine widerspiegelten. Jede Rebsorte bekam ihre eigene Farbe. Charakteristisch für die Label sollten Flaschenumrisse sein, die im Lauf der Zeit und der Anforderungen durch andere Flaschenformen in zwei weitere Label mündeten.

Beruflich an Genauigkeit und Sorgfalt gewöhnt, ist es mir besonders wichtig, dass auch bei unserem Wein alles perfekt aufeinander abgestimmt ist. Dafür fühle ich mich persönlich verantwortlich. Ich stehe mit großer Leidenschaft und sehr viel Herzblut für UNA.

Katalog

Laden Sie unseren Katalog herunter

Kontaktieren Sie uns

RUDOLF TRISCHLER
Internationaler Vertrieb